Mittelohroperationen

Tonsillektomie
Bei einer Mittelohroperation handelt es sich um eine Ohroperation, die zur Wiederherstellung der Schallleitung vom Mittelohr auf das Innenohr dient.
Es handelt es sich hierbei um einen Eingriff zur Sanierung eines geschädigten Mittelohres beispielsweise bedingt durch entzündliche Mittelohrprozesse, chronische Knocheneiterung (Cholesteatome), Traumen und angeborene Missbildungen.
Ziel sollte es sein, durch eine Rekonstruktion das Hörvermögen wieder bestmöglich herzustellen. Neben der Defektdeckung des Trommelfells werden auch verschiedene Schäden an der Gehörknöchelchenkette behoben. Dafür stehen heutzutage nicht nur körpereigenes Material, sondern auch verschiedene Prothesen zur Verfügung.

Eine Mittelohroperation erfolgt durch einen Schnitt im Gehörgang oder hinter der Ohrmuschel. Postoperativ wird der Gehörgang bis zu 14 Tage austamponiert.

Individuelle Anfrage ?

Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt mit unseren Ärzten in Kontakt zu treten. Wenn Sie es wünschen, wird Ihre Anfrage auf dem schnellsten Wege beantwortet.

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung.

KONTAKT

Kontaktformular | Anfrage
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!